Was alle meiner Helden gemeinsam haben

 
 

Jetzt, mehr als je zuvor, braucht die Welt Helden.

Man sagt, einer der Hauptgründe dafür, dass die Menschheit vor allem im Westen ihre Richtung und Bestimmung verloren hat, sei das Sterben des Mythos in unserer Kultur. Es gibt keine Sagen mehr, die zur tiefsten Sehnsucht in einer menschlichen Seele singen, keine Märchen mehr, die nicht nur unsere Vorstellungskraft einfangen, sondern auf Erlebnisebene eine Wahrheit zum Leben erwecken, die in unserer DNS selbst schlummert, eine Wahrheit der Geschichte und des Potenzials des Menschen.

 

Diese Mythen beleben nicht nur das Potenzial für Großartigkeit, sondern beleben auf eine Weise die Erinnerung im Inneren, dass DU es bist, dessen Schicksal besungen wird, dass es DEIN Potenzial ist, das von den Helden der Überlieferung vorgelebt wird. Auf den Tod des Mythos folgt automatisch der Tod von wahren Helden. Das Ergebnis ist, dass die Helden, die über die Generationen hinweg aufgetaucht sind, ein mittelmäßiger Haufen sind, widerwillig im Kampf mit menschlicher Schwäche und äußeren Umständen gefangen, wobei sie schließlich meist dem ersteren erliegen.

Als ich jung war, waren meine Helden immer diejenigen, die taten, was auch immer für die Besserung ihrer Mitmenschen erforderlich war.

Ob es die Helden meiner Comic-Hefte waren, Filmhelden oder große historische Seelen wie Jesus oder Buddha, da war immer etwas, das durch die Heldentaten dieser Leute in mir zum Leben erweckt wurde. Es war die Begeisterung zu wissen, dass was ich sah mehr als nur ein Beispiel war; es war eine Einladung, eine Einladung so zu werden wie sie. Nicht in Hinblick auf die übermenschlichen Kräfte (obwohl ein Teil von mir auch wusste, dass es möglich war, sogar das zu erleben); doch unbewusst und manchmal auch bewusst spürte ich, dass es die wahrste Freude dieses Lebens - im Grunde die EINZIGE Freude - war, ein Leben im Dienst für andere zu führen. Alle Verwirrung in meinem Leben, wirklich alle, bestand aufgrund der Tatsache, dass da dieses riesige Bedürfnis war, in der höchstmöglichen Weise zu dienen und doch hatte ich keine Ahnung, wie ich das tun sollte. Der Verstand bewegt sich immer unmittelbar nach außen und sucht nach der Umsetzbarkeit von jeder Bewegung im Bewusstsein.

Der direkteste Pfad, der einen in ein Erlebnis der absoluten Realität führt, der Pfad, der die Methode von Ishayas‘ Ascension am besten beschreibt, wurde auf viele verschiedene Weisen benannt. In der vedischen Literatur wird er der Pfad der Weisen genannt. Ich bezeichne ihn gerne als den Pfad der Helden. Es braucht eine wahrlich heldenhafte Seele, um die klare Entscheidung zu treffen, das Leben dem lebendigen Erleben der Wahrheit zu weihen. Heldenhaft nicht, weil es eine schwierige oder mühselige Aufgabe ist, obwohl viele Bücher darüber geschrieben wurden, warum es so sein könnte. Heldenhaft, weil sie ein Leben, das für die Herrlichkeit des Individuums gelebt wird, nimmt und es für die Herrlichkeit der ganzen Menschheit hingibt. Sie gibt ihr Leben letztendlich der Herrlichkeit Gottes hin.

Das Leben eines jeden Menschen prägt bleibend das Bewusstsein der gesamten Menschheit.

Jeder Moment deines Lebens hat schon immer alles auf ewig beeinflusst. Die mächtigste Art und Weise nicht nur der Menschheit, sondern der GESAMTEN Schöpfung zu dienen, ist, permanent sein Bewusstsein zu erweitern. Während dein Bewusstsein sich ausdehnt, um immer mehr von der Wahrheit, wer du wirklich bist, zu umfassen, wirkt sich der Einfluss, den du auf die gesamte Schöpfung hast, immer tiefgreifender aus. Wenn du erst einmal klar siehst, dass es das Anhaften an den Bewegungen des Verstandes ist, das dich aus deinem Frieden herauszieht, dann ist es wahrlich heldenhaft, nicht damit fortzufahren, diesen Bewegungen jegliche Aufmerksamkeit zu schenken, sondern allen Glauben an Begrenzung für ein Erlebnis von Göttlicher Liebe aufzugeben.

Wenn du nur für einen Moment die tiefgreifende Auswirkung erleben könntest, die du auf die ganze Schöpfung hast, einfach nur indem du dich für unveränderlichen Frieden anstatt für ausschweifendes Denken entscheidest, dann würdest du niemals wieder deine Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken. Nur indem du dich genau jetzt für eine Ascension Attitude entscheidest, wirkst du für immer auf alles ein. Du bringst die Menschheit einen Schritt näher an ihr Geburtsrecht heran, den Juwel in der Krone der Schöpfung zu beanspruchen. Einfach nur indem du all deine Verstrickung in beliebige Gedanken, Gefühle und Taten aufgibst, und sei es auch nur für eine Sekunde, hilfst du, die Welt zu heilen. Als Nebenprodukt beginnt das Leben zu fließen und du beginnst, in wachsender Freude, zunehmendem Frieden und immer mehr Freiheit zu leben. Dein Leben wird mit einer immer stabileren, direkten Erfahrung der Gegenwart Gottes durchzogen.

Es ist nicht so, dass die Gegenwart des Göttlichen zunimmt, da es schon immer voll, ganz und vollkommen war, doch das Bewusstsein dieser Einen Wahrheit nimmt zu, wenn wir unseren Griff um eine abgetrennte Identität lockern. Die Ascension Attitudes tun dies mechanisch, solange du gewillt bist, sie anzuwenden. Zusammen mit angemessener Anleitung ist Ascension, so wie es von den Ishayas gelehrt wird, eine makellose Wissenschaft der Selbstverwirklichung.

Bist du also gewillt, die Liebesbeziehung mit dem Denken aufzugeben? Bist du gewillt, die herrlichen Werkzeuge, die die Ishayas wieder in die Welt gebracht haben, anzuwenden? Mit nur einer Hand voll engagierter Seelen werden wir nicht scheitern, die Vision, die die Weisen Äonen lang für die Menschheit gehalten haben, zu manifestieren. Ob du es glaubst oder nicht, aber dies ist der Grund, warum du entstanden bist. Aus diesem Grund wurdest du geboren.

Stelle zu vergeben. Bewirb dich in dir.  

 
 

Füge einen neuen Kommentar hinzu

Image CAPTCHA
 
 
Narain