Was passiert, wenn du rückhaltlos bist

 
 

Das Geheimnis des Erfolges in jeglichem Bereich menschlicher Angelegenheiten ist überhaupt kein Geheimnis, es ist so offensichtlich: wann auch immer du mit ganzem Herzen deine Aufmerksamkeit fokussierst, wirst du weiterkommen.

Der Hauptschlüssel in diesem Satz ist “mit ganzem Herzen”. Halbherzig funktioniert nicht. Ebensowenig wie 99,9%-herzig.
Wo auch immer es einen Bruch in der Hingabe gibt, schleichen sich Zweifel und dann Fehler und dann Versagen ein. Ganz bedeutet komplett, vollständig, mit jeder Faser deines Wesens dem Ziel gewidmet sein. Das funktioniert. Wenn jemand 100% vollständig ist, dann stehen die allmächtigen Kräfte der Natur hinter einem, um einem auf zahllosen unvorhersehbaren Wegen Erfolg zu bringen.

Jedes Mal, wenn wir denken, dass das Problem irgendwo “da draußen” ist, haben wir den wesentlichen Punkt des menschlichen Lebens verfehlt. Alles, was wir erleben, unsere gesamte Schöpfung, kommt von innen, von hier, von unseren Herzen. Es ist unmöglich, die äußere Welt zu verändern, ohne zuerst die innere Welt zu ändern. Wie Thoreau gesagt hat: „Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer, der an der Wurzel hackt.“ Die Kraft eines Lebens, das von innerer Stärke herrührt, ist unvergleichlich. Ein Leben, das äußeren Lösungen gewidmet ist, wird zu immer größer werdenden Frustrationen führen, da man bei den noblen Anstrengungen, die äußere Welt zu verändern, immer wieder enttäuscht wird. Die äußere Welt hat eine gewisse wunderbare Missachtung für die Versuche der Menschen, sie zu ändern, wenn der Mensch nicht von dem Ort der Ganz-Herzigkeit kommt.

Es ist nicht schwer, ganz-herzig zu werden. Es benötigt eine Umkehrung der typischen Richtung der Aufmerksamkeit.

Von Geburt an wurden wir trainiert, unsere Sinne vertikal nach außen gerichtet zu verwenden. Das war notwendig für unser Überleben und hat uns gute Dienste geleistet.  Wir mussten lernen zu bestimmen, was von der äußeren Welt uns ernährte, was sicher war und was nicht. Dann sind wir zur Schule gegangen und haben die Fähigkeit gelernt, den Verstand horizontal zu benutzen: über Dinge nachzudenken. Beide dieser Richtungen unserer Wahrnehmung akzeptieren wir ohne Frage als absolut natürlich und normal, einfach nur, weil wir so vertraut mit ihnen sind.

Wenn beide dieser Bewegungsrichtungen der Wahrnehmung, vertikal nach außen und horizontal, natürlich sind, warum sollte irgendwer denken, dass die dritte, offensichtliche Bewegungsrichtung, vertikal nach innen, unnatürlich sei und Anstrengung erfordert? Es ist ein  merkwürdiges Ergebnis des Denkens im Wachbewusstsein, dass nur das Nach-Innen-Richten der Wahrnehmung mit Arbeit verbunden ist. Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus: es braucht weniger Energie, auf tieferen oder inneren Gedankenebenen zu denken, daher ist es eigentlich einfacher, nach innen zu gehen, als die Sinne nach außen zu richten oder sogar über etwas nachzudenken! Der durchschnittliche Mensch wurde einfach nicht trainiert, die Aufmerksamkeit nach innen zu bringen. Schade drum, denn gerade indem man die Aufmerksamkeit nach innen bringt, lernt man ganz-herzig zu sein.

Der Prozess von Ishayas’ Ascension ist der müheloseste Weg, den es in der heutigen Welt gibt, um die Wahrnehmung zu trainieren, sanft nach innen zu gehen. Es ist keine Anstrengung erforderlich, um zu Ascenden.

Keine. Nix. Nada. Tatsache ist, dass der einzige, am meisten begangene Fehler unter Individuen, die neu in der Anwendung sind, ist, zu versuchen, es zu tun. Sie versuchen und versuchen und versuchen und es funktioniert nicht und sie hören auf zu Ascenden. Das ist eine große Tragödie, die nur auf dem simplen Missverständnis beruht, dass es Anstrengung erfordert, zu Ascenden. Im Erste-Sphäre-Wochenende wird - wieder und wieder - erklärt, dass Ascension ein müheloser Vorgang ist, allerdings werden dort so viele Informationen weitergegeben, dass es nicht überraschend ist, dass einiges überhört wird, ganz besonders diese Tatsache. Es besteht die lebenslange Gewohnheit, sich anzustrengen, wenn man denkt. Einzig die nach innen gerichtete Bewegung der Wahrnehmung ist mühelos. Es ist also kein Wunder, dass es etwas Zeit braucht, dieses Konzept zu lernen.  

 

Sobald man sanft nach innen geht, beginnen einige bemerkenswerte Dinge zu passieren.

Erstens kommt der Körper in einen Zustand von sehr tiefer Ruhe, tiefer als die des Schlafes in der Nacht. Das erlaubt tiefem Stress und Spannungen, von der Physiologie losgelassen zu werden.

Zweitens fängt das Bewusstsein an, die alten Denkmuster von Zweifel, Begrenzung, Angst und selbstzerstörerischen Verhaltensmustern auszuradieren. Das ist so, weil die nach innen gerichtete Bewegung des Bewusstseins einen zu weiteren Ebenen von Feinsinnigkeit bringt, die automatisch damit beginnen, die Grenzen der Limitierungen zu löschen.

Drittens beginnen sich Freude und Frieden spontan im Leben zu entwickeln und unser Herz von den schmerzhaften Schleiern vergangener Erlebnisse zu befreien.

Das Leben fängt an, mit Unschuld und bedingungsloser Liebe gelebt zu werden.

Mit Ascension wandelt sich jeder Bereich des Lebens zum Guten, denn das Bewusstsein kontrolliert jeden Bereich des Lebens und das Bewusstsein fängt sofort damit an, sich auszudehnen und die Grenzen und Limitierungen von altem, auf Angst basierendem Denken zu verlieren. Während dieser Prozess voranschreitet, beginnt man, immer unschuldiger zu werden und das Leben immer kompletter in diesem gegenwärtigen Augenblick der Zeit zu leben, ohne vorgefasste Ideen oder Verurteilungen über das Wesen der Realität. Das andauernde Geplapper des inneren Dialogs beruhigt sich allmählich, was einen frei macht, um reine Kreativität und Freude in jedem Augenblick zu erleben.

Während das Leben immer einfacher und unschuldiger wird, bemerkt man, dass die Wünsche immer einsgerichteter werden.

Wenn die volle Macht der Aufmerksamkeit auf einen einzigen Wunsch gerichtet wird, dann ist die Erfüllung unmittelbar. Wie sieht Begehren im Wachzustand aus? Du wünschst dir einen Apfel und gehst zum Kühlschrank, nur um herauszufinden, dass der einzige Apfel dort matschig und halb vergammelt ist und ein Wurm herausschaut, der dich auslacht. Mit voranschreitender Entwicklung wirst du dir einen Apfel wünschen und zum Kühlschrank gehen und dein Mitbewohner hat gerade erst eine Tüte mit den schönsten, reifsten, knackigsten Äpfeln, die man sich nur vorstellen kann, gekauft. Entwickle dich noch ein bisschen weiter und du brauchst nicht aus deinem großen gepolsterten Stuhl aufstehen: du wünscht dir einen Apfel, dein Partner kommt durch die Tür, bringt dir einen und sagt: ”Ich dachte mir gerade, dass du vielleicht einen Apfel möchtest.“ Entwickle dich noch weiter und kein Partner ist erforderlich, um den Apfel neben dir, in deiner Hand, zu erzeugen. Das sind die Stadien des Wachstums von physischer Meisterschaft, von einsgerichtetem Glauben.

Denn wahrlich ich sage euch: So ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so mögt ihr sagen zu diesem Berge: Hebe dich von hinnen dorthin! So wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein. [Matthäus 17:20]

 

Glaube wie ein Senfkorn ist einsgerichteter Glaube.

Wenn der Verstand stark auf einen Punkt gerichtet ist, ist das Bewusstsein frei, sich so zu erleben, wie es wirklich ist: grenzenlos, unendlich, absolut. Wenn der Verstand in einsgerichtetem Glauben begründet ist und lernt, Wünsche in einsgerichtetem Glauben zu hegen, wird die grenzenlose Natur von Aufgestiegenem Bewusstsein sofort handeln, um die Wünsche zu erfüllen. Das ist als die Wunderkraft bekannt; sie entsteht automatisch in jedem, der lange genug fortfährt zu Ascenden, bis der gesamte innere Mechanismus komplett gereinigt ist.

Der Wachzustand wird weit unter seinem Wert gehandelt. Geschaffen als Bild und Abbild Gottes, lebt der durchschnittliche Mensch ein Leben, das mehr den Tieren ähnelt, als dem prachtvollen Potential voller menschlicher Verwirklichung. Unglücklicherweise haben die Missinterpretationen der Heiligen Schriften der Welt im großen Rahmen zu den verzerrten und bedauerlichen Selbstbildern beigetragen, die die Menschheit in Einschränkung und Begrenzung halten, anstatt die menschliche Rasse zu befreien, um mit engelhaften Flügeln in das Herz des Himmels aufzusteigen.

Glücklicherweise kann jeder Irrtum, selbst von jahrhundertelanger Dauer, ausgeglichen werden, indem wir uns einfach wieder für die Wahrheit entscheiden. Die Buße wartet geduldig auf die einfache Entscheidung aller Menschen, mit den aufsteigenden Strömungen der Naturgesetze zu fließen, anstatt damit fortzufahren, in der Dunkelheit der vom Ego erschaffenen Universen von Fantasien, Schmerz und Tod gefangen zu bleiben. Das ist eine Entscheidung, eine einfache Entscheidung; wenn die Entscheidung erst einmal getroffen wurde, folgt auf natürliche Weise die Ganz-herzigkeit. Und auf die Ganz-herzigkeit folgen die bemerkenswertesten Transformationen, die den Menschen schließlich als eine vollkommene Manifestation von Gottes perfekter Schöpfung zurücklassen.

 
 

Füge einen neuen Kommentar hinzu

Image CAPTCHA
 
 
MSI