Warum sich für Ascension entscheiden

In diesem Artikel
    Add a header to begin generating the table of contents

    Sechs Dinge, auf die du achten solltest, wenn du lernst zu meditieren.

    Was kommt dir in den Sinn, wenn du an Meditation denkst?

    Für die meisten Menschen sind es Visionen von östlichen Weisen in Himalaya-Höhlen, die der Welt entsagt haben. Für andere ist es etwas nur für Hippies oder verlorene „New Ager“, die überhaupt keinen Bezug zur Realität haben. Vielleicht sind es auch Hinweise auf einen berühmten Meditationslehrer, Achtsamkeitsmeditation oder geführte Meditation, die dir sofort in den Sinn kommen.

    Meditation für Anfänger scheint schwer zu finden zu sein. Tatsächlich wirken Meditation und Meditationstechniken so kompliziert, wo soll man da überhaupt anfangen? Hat die alte Kunst der Nabelschau irgendeinen echten Sinn? Ist sie etwas, das für jeden von Nutzen sein kann? Die Antwort ist ganz sicher JA. Meditation wird in unserer Gesellschaft schmerzlich missverstanden und falsch dargestellt. Infolgedessen wird sie als nutzlos und unzugänglich für diejenigen angesehen, die am meisten von ihr profitieren könnten.

    Die klassische Vorstellung des Yogis, der im Schneidersitz sitzt und jeden Kontakt mit der Außenwelt vermeidet, ist nicht notwendig, um Meditation zu praktizieren (Gott sei Dank!). Es ist nicht erforderlich, die Gesellschaft hinter sich zu lassen, deine Ernährung oder deinen Freundeskreis zu ändern. Es ist nicht notwendig, dich damit abzumühen, schöne Landschaften in deinem Geist zu visualisieren oder mit dem Versuch zu ringen, deine Gedanken zu stoppen.

    Die Vorteile einer Meditationspraxis sind sowohl unmittelbar als auch weitreichend und stehen allen Menschen, unabhängig von Alter, Hintergrund oder Glauben, zur Verfügung. Also, was sind die Vorteile von Meditation?

    "Die Besonderheit an Meditation ist, dass man mehr und mehr man selbst wird." - David Lynch

    Warum für Ascension entscheiden 02

    Das Warum

    Die Todesursache Nummer eins in der Welt von heute ist Stress. Er belastet die Ressourcen des Körpers, mindert die körperliche Fitness und unterdrückt das Immunsystem.

    Viele der Krankheiten, an denen wir leiden, sind direkt auf die Menge an Stress in unserem Leben zurückzuführen. Unser Körper und unser Verstand werden von den Eindrücken jeder Erfahrung, die wir jemals gemacht haben, beeinflusst. Diese Eindrücke bilden die Grundlage für die Bewertungsebenen, durch die wir unsere Welt betrachten. Die Eindrücke und die mentale Struktur, die sie begleitet, schaffen eine enorme Belastung für unser ganzes Wesen. Die Energie, die benötigt wird, um all unsere Gewohnheiten, Überzeugungen und Urteile aufrechtzuerhalten, spiegelt sich auf der Oberflächenebene unseres Verstandes als ein ständiges Durcheinander chaotischer Gedanken wider.

    Es gibt Studien, die zeigen, dass ein Mensch durchschnittlich jeden Tag zwischen 90.000 und 130.000 Gedanken denkt! Die meisten dieser Gedanken haben keinen Wert für unser Leben; viele sind sogar selbstzerstörerisch und widersprechen sich gegenseitig.

    What is meditation Narainn
    https://vimeo.com/489438255

    In vielerlei Hinsicht spiegelt unser Körper unsere gewohnten Denkmuster wider. Das ist etwas, das sogar die westliche Medizin langsam erkennt. Von einem sehr jungen Alter an beginnt unser Körper mit Adrenalin und Stress zu funktionieren, anstatt mit tiefer Ruhe und natürlicher Energie. Wenn wir junge Erwachsene sind, bietet unser nächtlicher Schlaf nicht mehr annähernd genug Ruhe, um die Eindrücke auch nur eines aktiven Tages zu verarbeiten. Der Stress beginnt sich zu akkumulieren, belastet die Energie des Körpers, schwächt das Nervensystem und lässt es vorzeitig altern.

    Neben einer vernünftigen Ernährung und Bewegung ist der effektivste Weg zur Wiederherstellung des Gleichgewichts, des Wohlbefindens und zur Auslöschung der unbewussten Denkgewohnheiten, die uns in einem stressgefüllten Dasein gefangen halten, die Meditation. Meditationspraxis führt sehr schnell zu tiefer Ruhe und befreit den Verstand von begrenzten Perspektiven und Mustern.

    Wenn also die Gedanken das Problem sind, dann ist der Weg, richtig zu meditieren, offensichtlich der, den Verstand dazu zu bringen, mit dem Geplapper aufzuhören, richtig?

    „Bei Meditation geht es nicht darum, Gedanken zu stoppen, sondern zu erkennen, dass wir mehr sind als unsere Gedanken und Gefühle.” — Arianna Huffington

    https://www.thebrightpath.com/en/articles/choosing-meditation-practice/

    Das Wie

    Hast du schon einmal versucht, deinen Verstand zum Stillstand zu bringen? Wenn nicht, dann nimm dir einen Moment Zeit und versuche es jetzt.

    Wenn du zu den wenigen gehörst, die ihre Gedanken zum Stillstand gebracht haben, hat es wahrscheinlich nur einen Moment gedauert, bevor die Gedanken wieder aufgetaucht sind, vielleicht sogar mit noch mehr Kraft als zuvor! Den Verstand zur Ruhe zu zwingen, ist keine Lösung. Es belastet das Nervensystem noch mehr und ist der Grund, warum die meisten Menschen schon nach wenigen Tagen mit dem Meditieren aufhören oder es gar nicht erst lernen. Es sind nicht so sehr die Gedanken, die das Problem sind; es ist unsere Identifikation mit den Gedanken, die Stress versursacht.

    Wahre Meditationspraxis ist mühelos. Während der Zeit, die man mit der Meditation verbringt, wird der Verstand beginnen, sich auf immer tieferen Ebenen der Erfahrung zu bewegen, was wiederum dem Körper erlaubt, tiefe Erholung zu bekommen.

    Bei echter Meditation kommt der Körper nach etwa 20 Minuten in einen Ruhezustand, der etwa doppelt so tief ist wie der tiefste Schlaf in der Nacht, selbst für Anfänger. Es ist diese Ebene der Ruhe, die es dem Nervensystem bei regelmäßiger Übung ermöglicht, ein Leben lang gespeicherte Eindrücke loszulassen und den Verstand in einen Zustand der Klarheit und Konzentration zurückzuführen. Sich jeden Tag ein bisschen Zeit zum Meditieren zu nehmen, ist für jeden von Vorteil. Es hilft, das Gleichgewicht und die Harmonie im Leben wiederherzustellen, physisch und emotional.

    Neben den Vorteilen des Stressabbaus bringt regelmäßige Meditation viele weitere Geschenke für das Leben. Bei regelmäßiger Praxis beginnt der Verstand auf natürliche Weise, auf immer tieferen Ebenen zu funktionieren. Die meisten von uns betrachten unsere Welt durch chaotische Denkmuster und lebenslange Gewohnheiten des Urteilens. Wenn sich der Verstand erst einmal daran gewöhnt hat, sich nach innen zu bewegen, fangen wir an, den ganzen Tag über von diesen Bewusstseinsebenen aus zu handeln, was zu mehr Energie, Klarheit der Wahrnehmung, Fokus, Frieden, Freude und Kreativität führt. Wenn diese Dinge auf natürliche Weise zunehmen, sind wir besser in der Lage, mit den Herausforderungen unseres Lebens umzugehen.

    Die Vorteile von Meditation sind also offensichtlich. Wie findest du eine echte und effektive Meditationspraxis?

    https://www.thebrightpath.com/en/articles/choosing-meditation-practice/

    Das Wo

    Wenn du eine Internetrecherche durchführst oder auch nur einen Blick in ein alternatives Gesundheitsmagazin wirfst, wirst du feststellen, dass die Anzahl und Vielfalt der verfügbaren Meditationspraktiken erschreckend ist. Geführte Meditationen, Achtsamkeit, Transzendentale Meditation, Body-Scan-Meditation und viele mehr. Sie alle versprechen Wohnbefinden, Ruhe und das Erlernen des Loslassens in den gegenwärtigen Moment. Wie findet man bei so vielen verschiedenen Meditationssystemen etwas, das nicht nur nützlich ist, sondern auch für das moderne Leben geeignet ist? Es gibt mehrere Dinge, auf die man achten sollte, wenn man meditieren lernen möchte:

    Sechs Dinge, die du beachten solltest:

    Why Choose Ascension icon (no belief required)

    1) Die Methode selbst sollte kein Glaubenssystem sein.

    Dann ist es möglich, dass die Meditation unsere Aufmerksamkeit über die Struktur des Verstandes hinauszieht. Der denkende Verstand ist im Glauben verwurzelt. Um über den Glauben hinaus und in eine direkte Erfahrung zu gehen, ist eine Methode, die keinen Glauben beinhaltet, ein großer Vorteil.

    Diese Arten von Meditation können von jeder Person unabhängig von ihrem Hintergrund oder ihrer Kultur praktiziert werden. Das Meditationswerkzeug wird dann seine Wirkung entfalten, egal ob man daran glaubt oder nicht.

    Und schließlich wird der Ansatz, wenn er frei von Glaubenssätzen ist, auch jenseits der Glaubenssätze und Dogmen derer sein, die ihn lehren. Am besten wäre es, wenn man während des Meditationskurses nicht aufgefordert würde, blind an irgendetwas zu glauben. Die Lehre mag inspirierend sein, aber Meditation ist vollständig erfahrungsbasiert.

    Why Choose Ascension icon (Language)

    2) Das Meditationswerkzeug sollte in der Muttersprache derjenigen sein, die es erlernen.

    Das ist wertvoll, damit es eine Verbindung mit Meditation an der Oberfläche des Verstandes gibt. Das macht die Methode nicht nur effektiver, weil die Muster, die wir transzendieren, in unserer frühesten Umgebung gebildet werden, sondern es wird auch angenehmer sein zu meditieren. Es ist für die meisten Menschen schwer zu begreifen, dass Meditation angenehm sein soll, und doch gibt es Techniken, die genau das sind. Sie üben auf immer tieferen Ebenen einen besonderen Reiz auf den Verstand aus und ziehen so die Aufmerksamkeit mühelos nach innen.

    Why Choose Ascension icon (no rigid posture)

    3)    Es sollte nicht notwendig sein, dass der Körper während der Meditation strenge oder herausfordernde Haltungen einnimmt.

    Wenn der Körper Schmerzen hat oder sich unwohl fühlt, wird unsere Aufmerksamkeit größtenteils bei den Beschwerden verbleiben anstatt sich in tiefere Ebenen unseres Verstandes zu bewegen. Unser westlicher Lebensstil bietet nicht immer die Möglichkeit, bequem mit einer nicht gestützten, geraden Wirbelsäule zu sitzen. Es ist sicher von Vorteil, wenn es möglich ist, aber es ist keine Voraussetzung. Bequemlichkeit beim Meditieren ist eine wichtige Sache.

    Why Choose Ascension icon (eyes opened)

    4) Du solltest die Praxis einfach mit offenen Augen anwenden können.

    Die meiste Zeit des Tages verbringen wir mit offenen Augen. Es ist wichtig, dass wir die Vorteile der Meditation den ganzen Tag über erleben können, um die Auswirkungen von Stress zu reduzieren, während wir unserem Leben nachgehen. Du weißt aus eigener Erfahrung, dass der Verstand mit offenen Augen genauso viel wandert wie mit geschlossenen. Wenn du bemerkst, dass der Verstand abschweift, erlaubt dir eine gute Meditationspraxis, einfach in den gegenwärtigen Moment zurückzukehren.

    Why Choose Ascension icon (Any lifestyle)

    5) Die Technik sollte sich in jedes Leben einfügen können.

    Wenn es bestimmte Tageszeiten gibt, zu denen man Meditation praktizieren muss, wird das nicht immer mit den praktischen Gegebenheiten vieler Zeitpläne vereinbar sein. Es sollte für jeden möglich sein, sich hinzusetzen und eine Meditationssitzung zu den Zeiten durchzuführen, die ihm zur Verfügung stehen. Der Nutzen und die Ergebnisse der täglichen Meditation sind grenzenlos. Je weniger Regeln es gibt, wie man alles zu tun hat, desto einfacher und angenehmer wird die Meditation und desto mehr Frustration wird sowohl bei Anfängern als auch bei Langzeitmeditierenden vermieden.

    Why Choose Ascension icon (Accessible)

    6)    Obwohl das Erlernen vieler Meditationen kostenpflichtig ist, sollte dies für die Menschen nicht unerschwinglich sein.

    Eine Gebühr ist eine Möglichkeit, dich zu motivieren, das Gelernte anzuwenden. Außerdem ermöglicht sie den Lehrern, weiterhin zu unterrichten.

    So, mit diesen Informationen gerüstet, beginnt die Suche. Viele Webseiten bieten Informationen über Meditationstechniken. Sprich mit Freund*innen, die dich kennen und die meditieren. Besuche kostenlose Einführungsvorträge oder lies verfügbare Informationen über verschiedene Methoden. Vor allem aber, wenn du etwas gefunden hast, von dem du das Gefühl hast, dass er für dich funktioniert, etwas, das die meisten, wenn nicht sogar alle der oben genannten Punkte erfüllt, dann lerne die Technik und genieße es, die Möglichkeiten zu erforschen. Mit Zeit und Übung kann eine gute Meditationstechnik nicht versagen, die Qualität und die Freude am Leben zu erhöhen.

    Es ist vielleicht nicht überraschend, dass Ishayas' Ascension all diese Punkte und mehr erfüllt. Es ist so viel mehr als eine Meditationsübung. Ascension macht es so einfach, das Meditieren zu erlernen und damit anzufangen, die eine Sache zu tun, die einen so großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat…und das ist erst der Anfang!

    Scroll to Top