Wie Eltern sein sollten

In diesem Artikel
    Add a header to begin generating the table of contents

    Man erzählt dir viele Dinge, wenn du im Begriff bist, ein Elternteil zu werden - Freunde, Familie, Fremde auf der Straße. Jeder hat Ratschläge für dich, und das ist schön und gut, aber um die Wahrheit zu sagen, der beste Rat, den ich über das Elternsein bekommen habe, war, dass ich überhaupt nicht auf irgendwelche Ratschläge hören sollte. Was perfekt ist, also gebe ich das gleich an dich weiter.

    Aber das ergäbe in der Tat eine sehr kurze Lektüre, also werde ich dies mit mehr Worten ausfüllen, alle mit der Bitte, dass du sie ignorierst und deinen eigenen Weg zur Elternschaft findest, was zwar herausfordernder und einschüchternder ist, aber letztendlich das Einzige, was du tun kannst.

    Hier ist, was ich denke:

    Du weißt es bereits.

    "Kinder waren noch nie sehr gut darin, auf ihre Alten zu hören, aber sie haben nie versäumt, sie nachzuahmen." - James Baldwin, Autor

    Wie Eltern sein sollten

    Natürlich wirst du durch Erfahrung Fähigkeiten und Tricks lernen, und dennoch hast du bereits die Grundlage für das, was nötig ist, um ein großartiges Elternteil zu sein. Die Quelle des Richtigen und Guten ist bereits in dir; du musst dich nur darauf einlassen und dich daran ausrichten.

    In meinem Elterndasein und in jedem anderen Aspekt meines Lebens hat die Meditation und insbesondere meine Praxis von The Bright Path Ishayas' Ascension immer wieder den Finger zurück auf mein eigenes Herz gerichtet. Auch wenn ich ständig nach jemandem gesucht habe, der mir sagt, was das Richtige ist, war es immer der beste Rat, mich auf mein eigenes Wissen und meine Intuition zu besinnen.

    Wenn man sich darauf einstellt, bekommt man so viel mehr - und es ist so einfach, wie innezuhalten, unter das endlose Geschwätz unseres Verstandes zu sinken und wach für diesen Moment in der Zeit zu sein, während man mit Präsenz erfüllt wird.

    https://www.thebrightpath.com/de/wie-eltern-sein-sollten/

    Der Schlüssel zu allem? Hier sein!

    Hier kannst du dich mit deiner inneren Weisheit und Intuition in Einklang bringen. Hier verstehst du; du bist klar, ruhig, kreativ und zufrieden. Hier rastest du nicht aus und fährst nicht aus der Haut; du hast Energie, bist geduldig und kannst damit umgehen. Hier haben all die Zweifel und Ängste und die Negativität deines Verstandes nicht denselben Einfluss auf dich.

    Hier kannst du lernen. Du bist offen für mehr, nicht dafür, Recht haben zu wollen. Du vergleichst dich nicht in einem negativen Sinne mit anderen Eltern. Du lässt dich vielleicht von denen inspirieren, die es scheinbar gut machen, aber du machst dich nicht für vermeintliche Schwächen fertig.

    Hier geht es einfach darum, einen Schritt nach dem anderen zu machen. Das, genau jetzt? Du kannst es schaffen. Die Zukunft? Nein, unmöglich. Unser kleiner Verstand flippt zu schnell aus. Zu groß, zu viel. Angst, Überwältigung und Überlastung. Also besinnst du dich zurück. Verankere dich hier. Konzentriere dich darauf und sieh, was direkt vor dir ist.

    Der Moment wird es dir zeigen. Er wird dich lehren und dich leiten. Aber um gelehrt zu werden, musst du sicherstellen, dass du wach bist für das, was geschieht. Präsenz ist das Geheimnis, und das Geheimnis dafür, beständig Präsenz zeigen zu können, ist Übung.

    Ascension and parenting 05

    Sich die Zeit für sich selbst zu nehmen, ist das Gegenteil von Egoismus.

    Eine innere Praxis - ein tägliches Ritual des tiefen Eintauchens in Präsenz und Bewusstsein - bedeutet, dass du das Elternteil sein kannst, von dem du weißt, dass du es sein kannst, dass du die Entscheidungen treffen kannst, auf die du stolz bist, und dass du jeden Moment davon genießen kannst.

    Uns allen ist mehr als einmal gesagt worden, sogar von Fremden auf der Straße: „Verpasse keinen Moment dieser kostbaren Zeit". Wenn du auf irgendeinen Ratschlag hörst, dann hör auf diesen. Versäume keinen Moment dieser kostbaren Zeit. Völlig Fremde bedauern ihre Abwesenheit als Eltern so sehr, dass sie uns auf der Straße anhalten, um sicherzustellen, dass wir nicht denselben Fehler machen.

    Das Geheimnis, ein großartiges Elternteil zu sein, das Geheimnis eines großartigen Lebens, ist das gleiche. Man muss nur da sein. Sei an demselben Ort wie dein Körper; sei an demselben Ort wie deine Ruhe und Klarheit, deine Intuition und Weisheit, deine Liebe und dein Sinn für Humor.

    Willkommen beim Feinschliff

    Tatsache ist, dass du eine innere Übung brauchst, die dir Ruhe, Klarheit und Geduld gibt, denn Elternsein ist hart.

    Es ist unerbittlich. Es gibt keine Gebrauchsanweisung, und es gibt keinen Autopilot-Schalter. Du wirst kaputt und gereizt sein, und du wirst keine Zeit haben, die Dinge zu tun, die du tun willst. Du wirst keinen freien Tag bekommen, weil du krank bist. Du kannst dich nicht betrinken, weil der Kater umso schlimmer ist, wenn dir um 5 Uhr morgens kleine Kinder auf den Kopf springen.

    Du wirst Fehler machen und deine Stimme erheben; du wirst Dinge werfen. Du wirst dich dabei ertappen, wie du Dinge tust und sagst, von denen du gesagt hast, dass du sie nie tun oder sagen würdest. Du wirst feststellen, dass es so einfach ist, in Bedauern und Groll und Wut und Schuld und Angst abzugleiten.

    Man wird dir deine Probleme zeigen. Man wird dir deine Tendenzen zeigen, zu viel nachzudenken und zu kontrollieren oder zu ignorieren und dich nicht zu engagieren. Es werden dir alle Stellen gezeigt, an denen du dich sträubst oder dich entschuldigst oder versuchst, Schuld zuzuweisen, wo du dir Sorgen machst und urteilst und in Negativität verfällst. Du wirst deine Existenz, deinen Zweck und den Sinn deines Lebens in Frage stellen.

    All die Dinge, die leicht zu bewältigen waren, als du noch keine Kinder hattest, erscheinen nun so viel heftiger. Alles ist direkt vor deiner Nase. Du kannst nichts davon vermeiden.

    Aber vielleicht ist das eine gute Sache.

    Ascension and Parenting 04

    "Wenn du bei jeder Reibung irritiert bist, wie willst du dann poliert werden?" - Rumi

    Vielleicht hatte Rumi recht? Vielleicht versucht das Leben, dir etwas zu zeigen? Vielleicht versucht das Leben, dir zu zeigen, dass alles, was dir als Elternteil widerfährt, eigentlich für dich geschieht.

    Und warum?

    Damit du wachsen kannst, damit du besser sein kannst, damit du dein Potential als Mensch erfüllen kannst, damit du mit solcher Klarheit sehen kannst, dass alles, was du tust, ein spiritueller Akt ist.

    Es führt kein Weg daran vorbei: im Leben geht es um Wachstum.

    Tatsache ist, dass es beim Elternsein, wie bei allem, was wir im Leben tun, nicht so sehr um die äußere, externe Welt geht. Es geht nicht um unsere Kleinen oder unsere Partner - es geht nur um uns. Wenn es um uns geht, wird alles zu einer Chance, unsere inneren Welten zu meistern, unsere unbewussten Reaktionen, Negativität und Angst zu meistern. Alles wird so, wie wir uns den Himmel oder die Hölle erschaffen. Es liegt nicht an dem, was passiert, sondern an unseren Reaktionen und unseren Entscheidungen auf all das. Hier wird jedes einzelne Ding zu einer Chance, die Wahrheit unserer Seele ehrlich zu erkennen und sich dem Leben in völliger Bewusstheit, Präsenz und bedingungsloser Liebe zu zeigen.

    Bei der Elternschaft geht es in der Tat nur um uns - und von diesem Standpunkt aus gesehen, wie wunderbar ist das? Was für eine Sache, an der wir beteiligt sind! Nichts davon ist falsch; nichts davon ist ein Fehler. Alles ist so, dass du auf Hochglanz poliert werden kannst, damit du leuchten kannst. Alles ist so, dass du ein authentischer Leuchtturm für deine Kleinen sein kannst - und für alle um dich herum.

    How to be a parent 06

    Die Stimme meines Vaters

    Die Wahrheit ist, dass du wirklich etwas bewirken kannst - egal, ob du völlig unbewusst oder völlig wach bist. Du machst einen Unterschied. Die Frage ist: "Welche Art von Wirkung möchtest du erzielen?".

    "Aber ich bin nur eine Person", magst du denken, "was kann ich schon tun?".

    Beachte folgendes:

    Als ich das erste Mal die Stimme meines Vaters aus meinem Mund hörte, war ich entsetzt. Ich habe die Gelübde als Bright Path Ishaya-Mönch abgelegt. Ich habe wirklich und aufrichtig versucht, ein aufmerksamer, bewusster Elternteil zu sein. Und doch war ich hier mit genau denselben Worten, demselben Tonfall und höchstwahrscheinlich derselben Körpersprache wie mein Vater, der sich durch mich gegenüber meiner Tochter äußerte. Wenn meine Stimme nicht einmal meine eigene war, war ich offensichtlich nicht so frei und bewusst, wie ich dachte.

    Es war einer dieser Momente, die mich wirklich aufweckten. Ich wiederholte unbewusst die Vergangenheit auf dieselbe Weise, wie es mein Vater wahrscheinlich getan hatte. Und höchstwahrscheinlich so, wie es sein Vater getan hatte, und sein Vater und dessen Vater vor ihm. Kein Wunder, dass die Welt sich so langsam verändert.

    Aber die Weitergabe der Begrenzungen und Verletzungen unserer Vergangenheit muss nicht unausweichlich sein. Indem wir zu unseren alten Programmen erwachen, indem wir sehen, was wir unbewusst tun und sagen und an unsere Kinder weitergeben, können wir es besser machen.

    So wird die Welt verändert.

    Wir haben versucht, die Menschen zu zwingen, so zu leben und die Welt so zu sehen, wie wir es tun, und das hat nie funktioniert. Die einzige Person, die wir ändern können, sind wir selbst - und das ist keine Kleinigkeit. Wenn wir in einen höheren Zustand des Seins eintreten, beeinflussen wir so viel. 

    Es ist leicht, sich so zu fühlen, als wären wir ein einziges, kleines, isoliertes Individuum - aber das sind wir nicht. Wir sind ein riesiges Netz von Menschen, das sich über Zeit und Raum ausbreitet. Das ist nicht nur spirituelles Wunschdenken: Die Wissenschaft sieht das in den Daten. Das Gebiet der Epigenetik zeigt, wie Ereignisse im Leben unserer Vorfahren unsere Gene heute beeinflussen. Traumata - etwa durch Krieg oder Hungersnöte -, die Individuen vor Generationen erlebt haben, wirken sich direkt auf unsere heutige Physis und Psyche aus.

    "Du und ich sind genauso kontinuierlich mit dem physischen Universum verbunden wie eine Welle mit dem Ozean.“ ― Alan Watts

    Wer wir sind und was wir tun, genau hier und jetzt, wirkt sich auf unser ganzes Netz von Menschen aus. Wenn wir uns verändern, verändert sich das gesamte Netz. Wir beeinflussen die Geschichte direkt, indem wir uns selbst verändern. Eine erleuchtete Welt kommt von erleuchteten Menschen.
    Jeder spirituelle Weg, der etwas taugt, weiß das und weist uns an, nach innen zu schauen: "Die Welt zu heilen, indem man das Selbst heilt", wie die Ishayas es ausdrücken. Indem wir dies tun, verändert sich die Welt auf wunderbare Weise.

    Die Elternschaft ist eine echte Chance zu heilen, als dein höheres Selbst zu leben. Du kannst in die wahre Freiheit eintreten, indem du bewusst deine Wahl triffst - zuallererst wach zu sein, die Fülle dessen zu sein, was du bist, und dich dann mit dem auszurichten, was der Moment und die Menschen um dich herum brauchen.

    https://www.thebrightpath.com/de/wie-eltern-sein-sollten/

    Menschsein

    Unsere Wirkung als Eltern ist weitaus bedeutsamer als nur unsere Worte und Taten; was wir tun. Es heißt nicht umsonst Menschsein. Es ist unsere Präsenz, die tatsächlich lauter spricht als Worte. Es ist unser Verhalten, nicht unser Reden, das eine Wirkung hat.

    Unsere Präsenz ist erkennbar, unsere Kinder spüren es, wenn wir ganz bei ihnen sind. Und sie sind ausgezeichnete Nachahmer. Wenn wir besorgt sind, in unseren Köpfen feststecken, machen sie sich Sorgen und stecken in ihren Köpfen fest. Wenn wir ruhig und zufrieden sind, sind sie ruhig und zufrieden. Wenn wir sicher und stabil sind, werden wir zu einem festen Anker, auf den sie sich in einer chaotischen, sich verändernden und beängstigenden Welt verlassen können. Wir lehren sie, wie man ist - und indem wir uns auf Präsenz und Sein ausrichten und uns ganz zeigen, haben wir die beste Grundlage, um ein großartiges Elternteil zu sein. Hier können wir es "richtig" machen.

    Also pflege die Verbindung mit deinem Gefühl des Seins, mit der Präsenz. Übe, damit es dir leichtfällt, dich daran zu erinnern. Es ist nicht egoistisch. Sicher, Zeit ist kostbar, aber indem du dir Zeit nimmst, nach innen zu gehen, kommst du zur Fülle deines Selbst. Wenn du bei 100 % bist, gewinnt jeder. Wenn du es nicht bist, gewinnt niemand.

    In der Hektik des Elternseins können viele Dinge in Vergessenheit geraten. Wenn du deine eigene spirituelle Sauerstoffmaske zuerst aufsetzt, wirst du das, was wirklich wichtig ist, nicht vergessen. Du wirst nicht mehr auf der Straße stehen und die verpassten Momente und die verlorenen Gelegenheiten bedauern.

    Um Gandhis Aussage zu stehlen, wirst du zu dem Elternteil, das du sehen willst, das du sein willst. Du erkennst, dass es nicht so sehr darauf ankommt, was du tust, sondern wie du es tust. Es geht nicht so sehr darum, die richtigen Dinge zu tun, sondern deine ganze Präsenz in die Dinge zu stecken, die du tust. Man wird zu einem echten Vorbild, weil man alles, was man tut, auf ein vitales, lebendiges und präsentes Sein gründet. Das ist die beste Art, das Leben zu leben, Punktum.

    how to be a parent 07

    Go within or go without

    Wie man im Englischen so schön sagt: Go within or go without. Es bedeutet, dass dir etwas Wesentliches verloren geht, wenn du nicht nach Innen gehst, sondern immer im Außen bist. Das gilt für dich und deine Kinder.

    Ich kann mir keinen besseren Ratschlag für das Elterndasein vorstellen, um einen kraftvollen Unterschied zu machen. Schaffe eine stabile Verbindung mit der Wahrheit deiner Seele. Sich voll und ganz zu zeigen, ist die beste Grundlage für jedes Elternsein. Tipps und Tricks und Wissen und Psychologie kommen dann noch dazu.

    Die meisten anderen Ratschläge kannst du wahrscheinlich ignorieren, aber nicht diesen. Go within or go without.

    Scroll to Top