Wie ich herausfand, dass Frieden schon immer auf mich gewartet hat

Von Sukradeva Ishaya

Und so begann die Suche. Zumindest ist das meine erste Erinnerung an meine Suche nach Frieden - das erste Mal, dass ich mich bewusst dafür entschied, Frieden zu finden. Bis zu dieser Erkenntnis war das Erleben von Frieden lediglich eine Erinnerung aus der Kindheit.

Sicherlich gab es Zeiten, in denen ich zufrieden war, aber es war nicht so wie damals, als ich jünger war.

Natürlich gab es Zeiten, in denen ich in ein friedliches Erlebnis eintauchte. Den Sonnenuntergang auf dem Meer zu beobachten, war ein Lieblingsmoment. Der Frieden war da. Dann verschwand er, sobald ich den Strand verließ.

Wenn ich ein Lieblingsmotiv malte, verschwand jegliches Gefühl von irgendetwas, und es gab nur noch die reine Erfahrung des Malens. Kein Gefühl von Pein. Kein Gefühl von Angst. Ich war einfach superpräsent, ohne das Gefühl, dass ein "Ich" das Bild malt. Nur Frieden.

Aber das war nicht wie in der Kindheit, wo es ein ununterbrochenes Erlebnis von Frieden und Zufriedenheit ohne Grund gab. Ich kannte nichts anderes als Frieden, und die Welt wurde ein ziemlich dramatischer Ort, als ich dieses Erlebnis verließ.

Ich konnte sehen, dass ich in meiner späteren Kindheit nicht zum Frieden zurückkehrte. Ich blieb bei dem Drama und den damit verbundenen Schmerzen und Ängsten. Ich vergaß, womit ich geboren worden war und woran ich mich als meine früheste Erfahrung erinnerte.

In den Frieden war ich hineingeboren worden, und ich hatte es vergessen. Ich hatte mein Geburtsrecht vergessen.

Discovering Peace 02

Das, worauf du dich konzentrierst, wächst

Später im Leben habe ich gelernt, dass es verschiedene Dinge gibt, mit denen wir uns oft identifizieren, Dinge, denen wir Energie verleihen, indem wir ihnen einfach unsere Aufmerksamkeit schenken. In der Regel mit der zugrundeliegenden Überzeugung, dass mit unserem Erleben dieser Dinge etwas nicht stimmt.

Wir können diese in vier Hauptkategorien einteilen:

GESUNDHEIT

Wenn wir Schmerzen haben, denken wir, dass etwas nicht stimmt, und stellen oft eine Selbstdiagnose (oder konsultieren Dr. Google). Währenddessen wird viel nachgedacht, denn wir konzentrieren uns auf die vielen Dinge, von denen wir glauben, dass sie falsch sein könnten.

GELD

Wenn wir etwas wollen und mehr Geld brauchen, als wir derzeit haben, um es zu kaufen, konzentrieren wir uns darauf zu glauben, dass etwas mit der Situation nicht stimmt.

Wir denken darüber nach, versuchen, es in unserem Kopf zu klären, und ergreifen die entsprechenden Maßnahmen, nur um dann festzustellen, dass wir oft auf die Nase fallen. Oder wir können es kaufen und stellen dann fest, dass der Kauf dessen, was wir wollen, kein dauerhaftes Glück bringt. Das Glück war nur von kurzer Dauer.

Discovering Peace 03

BEZIEHUNGEN

Die Höhen und Tiefen von Beziehungen im Allgemeinen, insbesondere von romantischen Beziehungen. Diese können sehr verwirrend sein, da wir versuchen, den anderen Menschen zu verstehen. Wir verhalten uns entweder so, wie wir glauben, dass sie es von uns erwarten würden, oder wir reden mit ihnen und überzeugen sie, dass sie sich so verhalten sollten, wie wir glauben, dass sie es tun sollten. Ursache und Wirkung. Richtig und falsch. Gut und böse.

WELTGESCHEHEN

Es kann sehr verwirrend sein, wenn wir nicht verstehen, was in der Welt vor sich geht. Vielleicht sind es Naturereignisse (die wir als Katastrophen bezeichnen) oder die Handlungen der führenden Politiker auf der Weltbühne. Es gibt so viele Beispiele, die ich hier aufzählen könnte.

In jedem der vier oben genannten Bereiche gab es eine Sache, die nicht passierte. Ich hatte mein Friedensbewusstsein so weit verloren, dass ich vergessen hatte, dass es existiert. Ich hatte vergessen, dass ich meine Aufmerksamkeit auf den Frieden richten konnte und dies mein Erleben der Situation beeinflusste. Die Ereignisse änderten sich womöglich nicht, aber die Art und Weise, wie ich sie erlebte.

Wenn du Frieden willst, mach ihn zu einer Priorität

Wenn ich mich auf etwas konzentrierte, begann ich, mehr in meinem Leben zu schaffen. Wenn ich mich auf Frieden konzentrierte, schuf ich mehr Frieden. Wenn ich mich mehr auf das Drama konzentrierte, schuf ich mehr Drama. WOW. Das war eine Offenbarung für mich, als ich das entdeckte.

Alle meine Kindheitserinnerungen kamen wieder hoch. Ich erinnerte mich, dass eine friedliche Erfahrung die einzige Art war, wie ich das Leben lebte, als ich jung war. Ich erinnerte mich daran, wie ich einen Wutanfall bekam, wenn ich meinen Willen nicht durchsetzen konnte, und wie ich diesen Wutanfall schließlich abbrach und wieder Frieden herrschte.

Der Reichtum und die Leichtigkeit eines Gemäldes kamen auf der Leinwand zum Vorschein, sobald ich die Frustration losließ, dass es nicht ganz so aussah, wie ich es mir vorgestellt hatte. Alles eine Entscheidung und alles Teil des Loslassens der Erfahrung, die ich machte, als die Dinge verwirrend und schmerzhaft waren und zu viele Emotionen und Gedanken im Spiel waren. Immer, IMMER zeigte sich der Frieden.

Die Barriere des unaufhörlichen Denkens oder der übersteigerten Emotionen fiel natürlich weg, als ich erkannte, dass mein Geburtsrecht nur eine einfache Entscheidung entfernt war.

Discovering Peace 04

Frieden teilt sich von selbst

Die Menschen um mich herum bemerkten es. Es breitete sich aus. Ich erinnere mich an viele Konfliktsituationen. Ich erinnere mich, dass ich beschloss, die andere Person nicht in einen Konflikt zu verwickeln. Ich schwieg und ließ mich nicht auf ihr Drama ein, ich reagierte nicht auf ihre Worte oder Gefühle.

Schon bald gingen ihnen die Worte aus, die sie sagen konnten. Ihre Emotionen ließen nach. Indem ich mich nicht beteiligte, gab es kein Öl für das Feuer. Ich erlebte innerlich Frieden. Das Ergebnis war, dass auch sie ein Gefühl von Frieden erfuhren.

Die meisten Ereignisse in unserem Leben sind nicht so dramatisch, aber die Prinzipien sind die gleichen, egal wie subtil die Erfahrung ist. Die Leute sagen vielleicht: "Es ist so schön, mit ihr zusammen zu sein" oder "Dein Haus sieht immer fantastisch aus". Es kann auch sein, dass die Leute einfach gerne mit einem zusammen sind. Aufgrund der magnetischen Natur der Entscheidung für Frieden werden andere angezogen - auch wenn sie keine Worte haben, um zu erklären, warum.

Alles beginnt mit dir, mit deiner Entscheidung

Die Fähigkeit, sich für das Erleben von Frieden zu entscheiden, ist immer eine innere Angelegenheit. Das Ergebnis dieser Entscheidung ist, dass sich die Energie der Entscheidung außerhalb von dir ausbreitet. Du beginnst, Frieden in dir und in der Welt um dich herum zu erleben. Magnetisch.

Die Vorstellung, dass es einen separaten Frieden gibt, einen "deinen Frieden" und einen "meinen Frieden", verschwindet und es gibt nur noch "Frieden". Nicht meinen. Nicht deinen. Einfach nur Frieden.

Probier es doch einfach mal aus und überzeuge dich selbst.

Discovering Peace 05
Scroll to Top